Mittwoch, 14. April 2010

Handgenähtes Augenknopfloch

Endlich komme ich wieder zum Schreiben. Heute möchte ich erklären, wie ein Augenknopfloch von Hand genäht wird. Erster Schritt: Knopfloch markieren: DSC08050 Zweiter Schritt: Knopfloch umsteppen, für das Loch vorne nochmal umsteppen. Bei einem dickeren Stoff kann man das Kästchen etwas breiter vorsteppen, so dass das Loch genau hineinpasst. Bei fransigen Stoffen steppe ich zweimal knapp nebeneinander runderherum. DSC08051 Dritter Schritt: Mit Knopflochzange (zweitgrösstes Loch) einzwicken, dabei unten Karton unterlegen damit ganz durchgetanzt wird. DSC08052 Vierter Schritt: Gimpe einfädeln (doppelter Faden, verknotet) von hinten einstechen DSC08055 DSC08058 Fünfter Schritt: Faden für das Umnähen einfädeln, verknoten einstechen wie auf dem Bild DSC08059 DSC08061 Sechster Schritt: von hinten in die Schlinge einstechen, Faden nach oben festziehen, so dass der Knoten oben liegt. DSC08062 DSC08063 DSC08065 DSC08066 DSC08067 Siebter Schritt: Mit diesem Schema nach vorne arbeiten und dann die Rundung mit gleicher Stichtiefe gleichmässig umrunden. DSC08068 DSC08069 Achter Schritt: bis zum Ende weiternähen DSC08070 Neunter Schritt: Riegel stechen DSC08071 DSC08071 DSC08073 Zehnter Schritt: Riegel umstechen DSC08074 DSC08075 Beim letzten Riegel den Faden zwischen den beiden Stofflagen verstechen DSC08075 DSC08077 Elfter Schritt: Gimpe etwas anziehen, damit das Knopfloch auf keinen Fall ausgedehnt ist und Faden vernähen DSC08078 DSC08079 Fertiges Knopfloch: Die Stiche könnten ein bischen näher zusammenliegen, aber ich denke man sieht das Prinzip. Auf alle Fälle sollte man üben, üben, üben. Die Stichbreite ist abhängig von der Stoffdicke. Bei dickeren Stoffen stanzt man ein etwas grösseres Loch heraus. DSC08080